Für Ihre Selbständigkeit
im täglichen Leben
und im Beruf

Bachblütenberatung

Bachblütenberatung

Dr. Edward Bach lehrte von 1886-1936 in England. Lange Zeit war er im schulmedizinischen Bereich tätig und beschäftigte sich unter anderem mit der Erforschung der menschlichen Darmflora.

Er stellte fest, dass es 7 Hauptgruppen von Darmbakterien gibt, die jeweils einem bestimmten Persönlichkeitsbild zugeordnet werden konnten. Aus dieser Erkenntnis heraus entwickelte er eine, auf der homöopathischen Methode basierende, orale Impftherapie – die Bach-Nosoden.
Dabei reagierten jene Menschen mit ähnlichen psychischen Problemen auf die gleichen Nosoden, unabhängig von der Art ihrer Symptome. So gelangten die Vorstellungen der von Samuel Hahnemann entwickelten Homöopathie bei ihm auf fruchtbaren Boden. Nach dem gleichen Grundsatz wie Hahnemann: "Behandle den Menschen und nicht seine Krankheit", begab er sich auf einen erfolgreichen Weg des Heilens. Seine gute Beobachtungsgabe, seine große Liebe zum Menschen und zur Natur haben ihn bei seiner Arbeit unterstützt. Die formale Einfachheit seiner Methode wird oft als "rührend naiv" bezeichnet. Diese jedoch ist Absicht. Hinter der Bachblütentherapie verbirgt sich eine uralte, auf Erfahrung und Inspiration beruhende Heiltradition. Sie geht davon aus, dass jeder körperlichen Krankheit eine seelische Gleichgewichtsstörung, aufgrund "geistiger Missverständnisse" vorausgeht, die sich in seelischen Negativzuständen und Verhaltensmustern zeigt. Ziel der Bachblütentherapie ist die Reharmonisierung dieser negativen seelischen Verhaltensmuster; es kann der Anschluss an die eigenen seelischen Selbstheilungskräfte gefunden werden. Die Bachblüten setzen Informationsimpulse auf der Gefühls- und Entscheidungsebene, wodurch der Kontakt zu unserem "intuitiven Wissen" wieder hergestellt wird.

Edward Bach fand 38 verschiedene heilende Blüten, aus denen er mittels Quellwasser und einer Sonnen- bzw. Kochmethode wässrige Auszüge herstellte und diese zur Haltbarmachung mit Alkohol versetzte.

Die Pflanzen und das Quellwasser ordnete er 7 Hauptgruppen negativer Gefühlszustände zu:

  • Angst,
  • Verunsicherung,
  • Interessenlosigkeit,
  • Einsamkeit,
  • Überempfindlichkeit,
  • Verzweiflung,
  • übertriebene Erwartungshaltung.

Diese Mischungen werden noch heute in England nach seinen genauen Vorgaben hergestellt und in sogenannten "Stock Bottles" verkauft. Es war der Wunsch von Dr. Bach, die Anwendung so einfach zu gestalten, dass die Blüten-Essenzen in jedem Haushalt verabreicht werden können. Grundsätzlich können zwar mehrere Blüten gemischt werden, doch die Erfahrung zeigt , dass die Wirkung der Substanz umso effektiver ist, je gezielter nur eine – höchstens zwei eingenommen werden. Eine falsche Blüte kann es prinzipiell nicht geben, höchstens eine, deren Schwingung derzeit nicht benötigt wird.

Die Seelenpflanzen des Edward Bach

Die zwölf Heiler
1928-1931

Die sieben Helfer
1933-1934

Baumkräfte
1935

Die Krönung
1935

Minulus

Gorse

Cherry Plum

Holly

Impatiens

Oak

Elm

Honeysuckle

Clematis

Heather

Pine

Wild Rose

Agrimony

Olive

Larch

Star of Bethlehem

Chicory

Rock Water

Willow

Mustard

Vervain

Vine

Aspen

 

Centaury

Wild Oat

Hornbeam

 

Cerato

 

Sweet Chestnut

 

Scleranthus

 

Beech

 

Water Violet

 

Crab Apple

 

Gentian

 

Walnut

 

Rock Rose

 

Chestnut Bud

 

 

 

White Chestnut

 

 

 

Red Chestnut

 

Die Blütenprinzipien auf einen Blick

Agrimony

Konfliktbereitschaft

Aspen

Sensitivität-Schutz

Beech

Toleranz und Verständnis

Centaury

Selbstbestimmung – Selbstverwirklichung

Cerato

Selbstvertrauen

Cherry Plum

Seelische Offenheit und Ausgeglichenheit

Chestnut Bud

Lernfähigkeit und Lernbereitschaft

Chicory

Offenherzigkeit

Clematis

Realitätsbezogenheit

Crab Apple

Reinigung – Innere Ordnung

Elm

Kraft in Momenten der Schwäche

Genitan

Gottvertrauen

Gorse

Hoffnung auf Besserung

Heather

Einfühlungsvermögen – Geborgenheit in sich selbst

Holly

Liebe

Honeysuckle

Gegenwartsinteresse

Hornbeam

Geistige Frische und Tatkraft

Impatiens

Geduld und Mitgefühl

Larch

Selbstwertgefühl

Mimulus

Tapferkeit und Vertrauen

Mustard

Frohsinn und Heiterkeit

Oak

Ausdauer und Standfestigkeit

Olive

Lebenskraft

Pine

Innere Befreiung – Selbstliebe

Red Chestnut

Positives Denken – Gelassenheit

Rescue

Hilfe in der Not

Rock Rose

Mut und geistige Kraft

Rockwater

Flexibilität

Scleranthus

Entschlusskraft

Star of Bethlehem

Heilung

Sweet Chestnut

Durch Dunkelheit zum Licht

Vervain

Idealismus und Selbstdisziplin

Vine

Natürliche Autorität

Walnut

Wandlung und Neubeginn

Water violet

Demut und Dienen

White Chestnut

Konzentrierte Gedankenkraft

Wild oat

Selbstfindung und Selbstverwirklichung

Wild rose

Lebensfreude

Willow

Selbstverantwortung – Meister seines Schicksals